Eine kleine Vorstellung


Schön, dass du da bist.

Ich bin Kati und da ich leidenschaftlich gerne Geschichten schreibe, bin ich seit 2012 als Indieautorin tätig. Da ich allerdings in den letzten Jahren sehr viel in anderen Bereichen gearbeitet habe und dadurch wenig Zeit fürs Schreiben blieb, wollte ich das 2017 endlich wieder ändern. Und so ist kurzerhand diese Seite hier entstanden. 

Worum geht es hier?
Hier möchte ich dir nicht nur meine bisherigen Werke vorstellen, die ich unter dem Pseudonym „Marie Hoehne“ veröffentlicht habe, sondern auch über das Selfpublishing als solches, Buchempfehlungen, Hörbücher und mehr schreiben.

Worüber ich als Autorin schreibe?
Am allerliebsten denke ich mir Fantasy-Geschichten aus. Ich finde die Fantasy-Welt mit all ihren Möglichkeiten so spannend, dass ich immer wieder auf dieses Genre zurückkomme. Schließlich sind einem in diesem Bereich keine Grenzen gesetzt. Deswegen lese ich auch leidenschaftlich gerne alles, was in diesem Genre veröffentlicht wird.
Allerdings darf es beim Schreiben auch hin und wieder eine reine Romance-Story sein, gänzlich ohne Vampire, Werwölfe und Co. 🙂

Und was ist mit anderen Genren?
Ich lese und höre ich sehr gerne die unterschiedlichsten Bücher. Von der Novelle bis hin zum Thriller. Auch sogenannte Chick Lit-Romane können wunderbar für das Herz sein. Während meines Germanistik-Studiums habe ich bereits große Werke der Weltliteratur gelesen und auch heute noch darf es hin und wieder ein Klassiker sein. Die Mischung machts 🙂

Warum ein Pseudonym?
Ganz einfach: Mein eigener Name war mir zu langweilig und mit dem Namen „Marie Hoehne“ verbindet mich eine enge familiäre Beziehung zu zwei wunderbaren Menschen.

 Warum heißt die Seite „Kaffee und Bücher“? 
Weil ich beides einfach sehr liebe. Kaffee und ein gutes Buch gehören für mich zusammen und das, obwohl ich zwar früh mit dem Schreiben (11 Jahre), aber spät mit dem Kaffee trinken (26 Jahre) angefangen habe. Mittlerweile kann ich mir eine perfektere Kombination gar nicht mehr vorstellen (und damit meine ich jetzt nicht den Liter schwarzen Kaffee, der einen durch eine Schreib-Nachtschicht bringen soll 🙂

Sonst noch was?
Ich weiß es nicht, sag du es mir. Gibt es noch etwas, was du gerne wissen möchtest? Ich freue mich auf dein Feedback.

Alles Liebe

error: Content is protected !!